Schleifring für Drehgelenk in Tragarm

Drehstecker

  • Für Operationsleuchten
  • 1 bis 10polig mA bis 15A
  • Modulbauweise
  • Einfache Befestigung
  • Beschreibung
  • Gut zu wissen
  • Downloads

Drehstecker – für langsame oder manuelle Drehung

Die Drehstecker wurden für langsam drehende oder von Hand angetriebene Anwendungen wie Drehgelenke in Operations- und Untersuchungsleuchten, Video-Anlagen oder Roboterarme entwickelt. Sie gewährleisten eine sichere und störungsfreie Übertragung von Datensignalen und Strömen. Zudem sind sie unempfindlich gegen Erschütterungen. Dank der Modulbauweise können die Schleifringe einfach montiert und in die Tragarme integriert werden.

JETZT ANFRAGEN

Schleifringe von TDS Precision Products GmbH: Höchste Qualität für höchste Anforderungen

Beschreibung
Schleifringe übertragen mittels einer durchgehenden Rotation Signale oder elektrische Leistung von einer festen auf eine mobile Struktur. Viele Anwender kennen die Komponenten auch unter den Bezeichnungen Schleifringkörper, Schleifringübertrager, elektrische Drehdurchführung, Drehübertrager oder elektrische Verbinder.

Woraus bestehen Schleifringe?
Schleifringe bestehen aus zwei Teilen: einem Stator, der in der Regel feststeht und Edelmetall-Bürsten mit Gold-Beschichtung oder aus versilbertem Kupfer enthält. Und einem Rotor, in dem sich die aus Edelmetall gefertigten Ringe befinden. Diese Funktionsweise lässt sich auch umkehren, d.h. der Rotor kann fixiert und der Stator zum Rotieren gebracht werden.

Was ist das Besondere an Schleifringen von TDS Precision Products GmbH?
Unsere elektrischen Schleifringe zeichnen sich durch besonders hochwertige Bürsten und Ringe aus: Für die Fertigung dieser Bauteile verwenden wir spezielle Edelmetalle und Lager. Die hohe Qualität der Materialien und die besondere Geometrie der Komponenten machen sie sehr robust. Von diesen idealen Eigenschaften profitieren Sie als Kunde durch eine Produkt-Lebensdauer von bis zu 50 Mio. Umdrehungen.

Für zahlreiche Anwendungsgebiete
Wir bieten Ihnen Schleifringe für die Übertragung von Leistung und Signalen in verschiedenen Ausführungen, die jeweils für spezielle Einsatzgebiete optimiert wurden. Dazu zählen elektrische Schleifringe mit Hohlwelle genauso wie Schleifringkörper mit Ethernet-Kabel oder offene, gekapselte und geschützte Modelle. Unsere Lieferwerke fertigten diese Produkte unter strengen Qualitätsgesichtspunkten und unterzieht sie regelmässigen Prüfungen.

Wie installiere/montiere ich meinen Schleifring in meine Anlage?
ACHTUNG: Wegen möglicher geometrischer Fehlanpassungen zwischen der Kundenapplikation und dem Schleifring wird eine "starre Montage" beider Enden des Schleifrings (d. h. Befestigung von Rotor und Stator, so dass es während des Betriebs KEIN radialer oder axialer Ausgleich möglich ist) nicht empfohlen und kann zu einem vorzeitigen Ausfall führen.

So montieren Sie gekapselte Schleifringe:
1) Die Schleifringkapsel ist für eine Flanschmontage mit freitragendem Gehäuse ausgelegt.
2) Der Rotor muss mit einer flexiblen Kupplung (z. B. Gummischlauch, Spirale oder Faltenbalg) angetrieben werden, um eventuelle Exzentrizitäten bei der Montage auszugleichen. Die Rotorlitzen können als flexible Kupplung für den Betrieb bei Drehzahlen bis zu 5 U/min verwendet werden.
3) Verwenden Sie zur Befestigung des Schleifrings 3 Schrauben mit Unterlegscheiben. Wenn auch Sicherungsscheiben verwendet werden, sollten zwischen den Sicherungsscheiben und dem Flansch flache Unterlegscheiben montiert werden. (Schrauben und Scheiben nicht im Lieferumfang enthalten)
4) Der Schleifring ist nicht dafür ausgelegt, das Gewicht des Geräts zu tragen, mit dem er verbunden ist. Rotierende Einheiten sollten so gesichert werden, dass keine axiale oder radiale Last auf die elektrische Drehdurchführung wirkt.
5) Der Schleifring sollte vor Staub und Feuchtigkeit geschützt werden. Bei Installationen im Freien sollte der Schleifring in ein wetterfestes Gehäuse eingebaut werden.
6) Sichern Sie alle Leitungen so, dass sie bei der Rotation des Gerätes nicht an einer Oberfläche reiben. Achten Sie bei der Verlegung und Befestigung der Leitungen darauf, dass keine Seitenbelastung des Schleifrings auftritt.

Zur Montage von Hohlwellen Schleifringen (Drehdurchführungen mit Durchgangsbohrung):

WELLENMONTIERTE EINHEITEN
1) Positionieren Sie den Schleifring an der gewünschten Stelle und ziehen Sie die beiden Gewindestifte an der Welle an beiden Enden der Verbindung gleichmässig fest. 
2) Verlegen Sie die Verdrahtung und stellen Sie die erforderlichen Anschlüsse her. Achten Sie darauf, dass die Verdrahtung die freie Drehung des Schleifrings nicht einschränkt.
3) Setzen Sie eine Schraube oder einen Dübel (nicht mitgeliefert) in die Verdrehsicherung.

ANGEFLANSCHTE EINHEITEN
1) Richten Sie die Befestigungslöcher im Flansch auf den Montagesockel aus und bringen Sie Unterlegscheiben und gewindeformende Schrauben (NICHT IM LIEFERUMFANG) für Kunststoff an. Ziehen Sie die Schrauben fest an.
2) Verlegen Sie die Verdrahtung und stellen Sie die erforderlichen Anschlüsse her. Die Verdrahtung darf die freie Drehbarkeit des Schleifrings nicht einschränken.
3) Setzen Sie eine Schraube oder einen Dübel (nicht mitgeliefert) in die Verdrehsicherung.

Artikel Baugrösse Anzahl Ringe Strom Spannung Drehzahl Merkmal/Option Bild 3D Datenblatt Bestellung Merkzettel
DS100 22mm bis 10 bis 15A bis 230V 5 U/min. auch für Video Bestellung